Dienstag, 26. Februar 2013

Fahzeugbeschriftung - Vollverklebung

Als Fahrzeugvollverklebung, auch Car Wrapping genannt, kennt man die Montage von großformatiger Folie auf Fahrzeugen. Auch hier ist es jedem selbst überlassen, ob man sein Fahrzeug  nach seinem persönlichen Geschmack bekleben lassen will oder es als fahrendes Werbemittel verwendet. Vollverklebungen sind die günstige Alternative zur kostspieligen Autolackierung, die sich vor allem bei Neubeklebungen zeigt.
Du wirst es vielleicht bis jetzt nicht bemerkt haben, aber sehr viele alltägliche Fahrzeuge in deinem Umfeld, die dir bestens bekannt sind, sind mit dieser Folie ausgestattet. Anfangs wurden nur Taxis mit der Vollverklebung beschriftet. Da sie sehr kostengünstig im Vergleich zu einer Autolackierung sind, wurden immer mehr öffentliche Fahrzeuge wie Polizeiwagen, Feuerwehr-Fahrzeuge, Bahnen und Busse mit einer Vollverklebung ausgestattet, wodurch sie sich heute als Standard eingebürgert hat.
Die Beklebung erfolgt auch mithilfe von gegossenen, selbstklebenden Folien vom Hersteller MACtac. Die hier verwendeten Folien sind durch ihre - für Folien - hohe dichte, dadurch ist sie besonders wiederstandsfähig und somit der Lack besser geschützt, sowohl durch physische Einflüsse, wie Kratzer und Niederschlag, als auch durch UV-Strahlung. Dadurch, dass der Lack von außen hin nahezu perfekt versiegelt wurde, ist er auch somit länger haltbar und der Wiederverkaufswert des Autos steigt, für den Fall eines Weiterverkaufes. Die glänzenden Folien haben zudem mehr Glanz als Herkömmliche. Eine weitere herausragende sowie zeitsparende Eigenschaft der Folie ist ihre gute Verarbeitung, vor allem in Stellen mit Kerben und Vertiefungen, dies zeigt sich auch darin, dass sich bei der Beklebung keine Blasen bilden. Um perfekten Halt zu gewährleisten wurde die Folie so konzipiert, dass sie gegen das Lösemittel der Autolackierungen resistent ist. Selbst bei einer Neuverklebung rentiert sie sich, da sie beim Abziehen so gut wie keine Spuren von Kleberesten hinterlässt. Die Folien sind zudem bei korrekter Montage  Waschanlagenfest, somit braucht man sich auch keine Gedanken darum machen, dass sie sich beim Waschgang lösen.
Wie auch bei den ORAFOL-Folien, stehen auch den Vollverklebungsfolien eine große Auswahl an Farben zur Verfügung. Man kann hierbei auf Q4 weiß glänzend, Q4 weiß matt, Q4 Schwarz glänzend, Q4 Schwarz matt, Q4 INTAX Gelb, Q4 Ginstergelb, Q4 Rapsgelb Q4 Tieforange, Q4 Dunkelrot, Q4 rosa, Q4 Militärgrün matt, Q4 Hellblau, Q4 Seeblau, Q4 Lindgrün, Q4 Hellelfenbein, Q4 Transparent matt, Q4 Transparent, Q4 Silber metallic matt, Q4 Anthrazit Metallic, Q3 Dunkelgrün, Q3 Waldgrün, Q3 Ultramarinblau, Q3 Dunkelorange matt, Q3 Laubgrün matt, Q3 Grau matt, Q3 braun matt, Q3 Graphit-Metallic matt, Bananengelb, Aprikosengelb, Orange, Feuerrot, Dunkelorange, Hagebutte, Rot, Tomatenrot, Weinrot, Stahlblau, Reflexblau, Signalblau, Verkehrsblau, Pastellblau, Alpengrün, Gelgrün, Wacholder, Minzgrün, Mausgrau, Perlgrau, Anthrazit Metallich, Graphit Metallic Silber Metallic, Gold Metallic, Gold, Bronze, Azur-Metallic, Grün-Metallic, Iridiumsilber, Safrangelb matt und Graphit-Metallic matt zurückgreifen.
Die Folien sind in den angegebenen Farben in einer Breite von 1,5m erhältlich.
Die Folien haben eine Haltbarkeit von 7 Jahren oder sogar mehr, dies ist je nach Hersteller unterschiedlich. Es ist natürlich auch möglich Motive auf die Folie bedrucken zu lassen und diese dann somit auf das Fahrzeug anzubringen. Wird der Druck direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt ist die Farbe bei nicht laminierten Drucken natürlich nicht so lange beständig wie die einfarbige Folie.

Eine Berliner Werbeagentur die schon gute Erfahrung in diesem Bereich hat ist die Werbefabrik Berlin die schon unter anderem für Vodafon und der Hertha BSC Fahrzeuge beklebt hat. auf der Unterseite Autobeschriftung finden Sie noch weitere Informationen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen